"Linux Presentation Day" in Erfurt?

Joerg Sorge joergsorge at gmail.com
Fr Okt 9 07:15:45 CEST 2015


Hallo,

m├Âglicherweise k├Ânnte ich einen kleinen Beitrag leisten?

Ich bin im http://srb.fm/ so eine Art OpenSource-Verantwortlicher.
Jedenfalls haben wir da inzwischen fast alle der mehr als 20 Rechner auf
Linux umgestellt.

Da wir ein offenes Haus mit medienp├Ądagogischem Aufrag sind, kommen
viele Leute erstmals mit Linux auf dem Desktop in Ber├╝hrung.

Au├čerdem habe ich eine Radio-Automation und Verwaltungssoftware
entwickelt und somit unser komplettes BackEnd auf OpenSource umgestellt:
https://github.com/srb-fm/admin-srb

Ich k├Ânnte also einiges an Erfahrungen f├╝r Neulinge, als auch im Einsatz
von Audio




Am 08.10.2015 um 21:52 schrieb Marcel Pennewi├č:
> Hallo J├Ârg,
> hallo Roland,
> hallo Liste,
>
> soweit mir bekannt gibt es seitens der TLUG-Leute (zumindest die, die
> sich immer in Ilmenau und Erfurt Treffen) keine Planungen zum LPD.
>
> Ich hatte das Thema vor einiger Zeit im Hackerspace Erfurt
> (Bytespeicher [1]) schon mal angesprochen, es aber aufgrund mangelnder
> Zeit schleifen lassen.
>
> Wir (aka ich und noch ein Interessierter) haben nun f├╝r morgen abend (ab
> 20 Uhr) ein Treffen geplant, wo wir mal ├╝ber das Thema reden wollen und
> schauen ob und wie wir uns beteiligen. Mit dem Bytespeicher als
> Hackerspace steht Infrastruktur (Netz, R├Ąume, Getr├Ąnke, Know-How) zur
> Verf├╝gung mit der man das auf die Beine stellen kann - jetzt fehlt nur
> noch die Motivation und "ein Plan". Ich bin guter Hoffnung, dass das
> was wird.
>
> Wenn du morgen abend Zeit hast, dann komm vielleicht einfach auf ne
> Cola, Mate oder einen Kaffee rum. Bis in die Liebknechtstra├če 8 sind es
> ja nur ein paar Meter von dir aus ;) Alle anderen sind nat├╝rlich auch
> eingeladen - Wegbeschreibung gibts es unter [2].
>
> [1] https://bytespeicher.org/
> [2] https://bytespeicher.org/bytespeicher-erfurt/anfahrt/
>
> Gr├╝├če,
> Marcel
>
> On Thu, 8 Oct 2015 20:57:37 +0200
> Christian Ordig <chr.ordig at gmx.net> wrote:
>
>> Hallo zusammen,
>
>> anbei noch eine Anfrage zum Linux Presentation Day.
>
>> PS: Joerg ist nicht auf der Mailingliste.
>
>> Gruesse,
>> Christian
>
>> ----- Forwarded message from Joerg Ryska <Joerg.Ryska at joerg-ryska.de>
>> -----
>
>> Date: Thu, 8 Oct 2015 10:49:41 +0200
>> To: Christian Ordig <info at tlug.de>
>> Cc: "Roland F.Teichert" <rfteichert at imail.de>
>> User-Agent: Mozilla/5.0 (X11; Linux x86_64; rv:38.0) Gecko/20100101
>> Thunderbird/38.3.0
>> X-Spam-Status: No, score=0.0
>> From: Joerg Ryska <Joerg.Ryska at joerg-ryska.de>
>> Subject: Re: "Linux Presentation Day" in Erfurt?
>
>> -----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----
>> Hash: SHA1
>
>> Guten Morgen Christian,
>
>> erst mal - vielen Dank f├╝r Deine Antwort.
>> Mein Ziel ist es letztlich ganz einfach, dass meine Mail einen
>> autorisierten Ansprechpartner erreicht, der f├╝r die (aktuelle) TLUG
>> sprechen - und im Idealfall - auch "zeitnah" handeln kann.
>> Zwischen den Zeilen lese ich, dass Du mein Anliegen auch so
>> wahrgenommen hast.
>> Selbstverst├Ąndlich darfst Du meine Mail an eure ├Âffentliche
>> Mailingliste weiterleiten - falls sie dort auch entsprechend
>> wahrgenommen wird. Es scheint ein gewisses Problem zu sein,
>> denjenigen zu erreichen, der volkst├╝mlich "den Hut" auf hat (und
>> einer sollte den letztlich immer auf haben - sonst sind
>> Organisationen meist nicht handlungsf├Ąhig). In die Mailingliste
>> eingetragen zu werden, ist f├╝r mich z.Zt. noch nicht von Interesse -
>> dennoch danke f├╝r das Angebot. Ich lese aber die Mailingliste des
>> "Linux Presentation Day" mit, um ├╝ber diesbez├╝gliche Aktivit├Ąten auf
>> dem laufenden zu sein. Ich habe mich - bis dato inoffiziell - mit
>> Roland F. Teichert in Verbindung gesetzt, von dem ich aus fr├╝herer
>> Zeit bereits einige Aktivit├Ąten kenne.
>> Jedoch ist er sicher nicht in der Lage, stellvertretend f├╝r die
>> gesamte TLUG zu sprechen.
>> Es w├Ąre also sch├Ân, wenn sich "der Huttr├Ąger" ;-) zu dem Thema ├Ąu├čern
>> w├╝rde.
>> Um den Informationsfluss zielgerichtet zu verbreitern, werde ich eine
>> CC dieser Mail an Roland schicken - damit er sofort informiert ist.
>
>> Gr├╝├če nach Bern
>
>> Am 07.10.2015 um 21:29 schrieb Christian Ordig:
>>> Guten Abend Joerg,
>>>
>>> besten Dank f├╝r Deine eMail. Wir hatten ebenfalls eine Anfrage von
>>> Hauke von der BeLUG bekommen. Ich weiss auch, dass min. 2 Leute
>>> von uns mit ihm im Kontakt waren. Ich habe allerdings auf unserer
>>> Mailingliste keine weitere Kommunikation zu diesem Thema gesehen.
>>>
>>> Da ich selbst zwar einer der Mitbegr├╝nder der TLUG bin, seit
>>> einiger Zeit allerdings nicht mehr in Erfurt wohne, kann ich mich
>>> an einer Planung leider nicht beteiligen.
>>>
>>> Die Mailadresse info at tlug.de geht nur an mich. Darf ich Deine
>>> eMail stattdessen an unsere ├Âffentliche Mailingliste weiterleiten,
>>> und Dich ggf. gleich dort anmelden?
>>>
>>> Viele Gr├╝sse aus Bern, Christian Ordig
>>>
>>> On Tue, Oct 06, 2015 at 01:16:40PM +0200, Joerg Ryska wrote: einen
>>> Gru├č aus Erfurt an alle Mitglieder der TLUG :-)
>>>
>>> Am gestrigen Tag erhielt ich einen Anruf aus Berlin, der mich zu
>>> dieser Aktivit├Ąt bewog.
>>>
>>> Vor geraumer Zeit (Ende August) erhielt ich eine Mail der BeLUG
>>> (Berliner Linux User Group (s. http://www.belug.de/). Man versucht
>>> dort eine Veranstaltung in's Leben zu rufen, die idealerweise
>>> einmal j├Ąhrlich stattfinden soll, um die Aufmerksamkeit der
>>> ├ľffentlichkeit (wieder?) auf Linux zu lenken. Sie soll den gesamten
>>> deutschsprachigen Raum umfassen (also auch ├ľsterreich und die
>>> Schweiz). Diese Veranstaltung soll "Otto Normalverbraucher"
>>> ansprechen - also z.B. typische Windowsnutzer - die ein gewisses
>>> Ma├č an Experimentierfreude mitbringen (oder im besten Fall die
>>> Zeichen der Zeit erkannt haben, und sich deshalb f├╝r Linux
>>> interessieren). Nat├╝rlich wisst ihr auch, dass die Wahrnehmung von
>>> Linux in der ├ľffentlichkeit - nat├╝rlich nicht bei ISPs - immer noch
>>> gering ist. Die Verbreitung insbesondere auf dem Desktop - die
>>> letztlich allgemeine Akzeptanz bedeutet - ist bis heute leider nur
>>> marginal.
>>>
>>> Im Raum Th├╝ringen (jedoch nicht nur hier!) ist das Thema Linux
>>> (genauer gesagt: Linux auf dem Desktop) leider weitgehend
>>> eingeschlafen, so dass schon das Vorhandensein von
>>> Ansprechpartnern diesbez├╝glich ein Problem darstellt.
>>>
>>> Als sozusagen "letzter Ausweg" wurde sicher ich (als
>>> Kleinunternehmer) angesprochen - man hat praktisch ganz einfach
>>> meine Website (http://www.edv-service-joerg-ryska.de) gefunden, auf
>>> welcher ich mich recht offensiv f├╝r freie Software im Allgemeinen
>>> (und damit nat├╝rlch auch f├╝r Linux) einsetze. Es wurde wohl auch
>>> seitens der Berliner schon mal versucht, mit euch Kontakt
>>> aufzunehmen, was wohl letztlich leider fehl schlug.
>>>
>>> Dieser s.g. "Linux Presentation Day"
>>> (s.http://www.linux-presentation-day.de/) soll m├Âglichst am
>>> 14.11.15 (einem Sonnabend) stattfinden (wobei der Termin sicher
>>> auch erforderlichenfalls anders gelegt werden k├Ânnte). Ziel ist
>>> letztlich ganz einfach, das Thema Linux wieder in den Blickpunkt
>>> der ├ľffentlichkeit zu r├╝cken. In altbundesdeutschen L├Ąndern sind
>>> die LUGs - wie wohl auch vieles Andere - meist st├Ąrker aktiv als in
>>> unserer Region. In Zusammenarbeit mit der BeLUG (als zentralem
>>> Organisator) wird dort u.a. ├╝ber deutschlandweite, gemeinsame
>>> Werbung etc. diskutiert. F├╝r unsere Region w├Ąre es unter den
>>> hiesigen Umst├Ąnden sicher schon als Erfolg zu bewerten, wenn
>>> ├╝berhaupt eine Teilnahme erfolgen k├Ânnte. Dazu wird nat├╝rlich ein
>>> entsprechender (zentral gelegener) Veranstaltungsort nebst
>>> entsprechender Technik (sch├Ân w├Ąren sicher 5(?) PCs unter Linux -
>>> einer "gestandenen" Distribution - z.B. Debian?) ben├Âtigt, um die
>>> Funktionsweise ggf. praktisch demonstrieren zu k├Ânnen.
>>>
>>> Das Ganze soll - man kann es ahnen - nat├╝rlich m├Âglichst geringe
>>> Kosten verursachen (keine w├Ąren sicher ideal ;-)). Da UNI bzw.
>>> Fachhochschule in Erfurt m.W. ├╝ber keine diesbez├╝glichen
>>> (LUG-├Ąhnlichen) organisatorischen Strukturen verf├╝gen, w├Ąre aus
>>> gegebenem Anlass vielleicht eine Zusammenarbeit mit der
>>> Volkshochschule Erfurt interessant (wenn m├Âglich). Mir ist auf
>>> eurer Website aufgefallen, dass (fr├╝her?) auch Veranstaltungen in
>>> der "Sch├╝lerakademie" in Erfurt stattfanden - die relativ zentral
>>> in Erfurt gelegen ist. Erst im Web habe ich festgestellt, dass die
>>> "Sch├╝lerakademie" der Volkshochschule Erfurt zugeordnet ist.
>>> Theoretisch (vielleicht auch praktisch?) w├Ąre es vielleicht
>>> m├Âglich, auf bereits vorhandende Kontakte zu bauen, und den
>>> "Novembertreff" der TLUG nach Erfurt zu verlegen und entsprechend
>>> "umzufunktionieren"? M├Âglicherweise w├Ąre es dann in der
>>> Volkshochschule durch einen Aushang einfach m├Âglich, zumindest
>>> ├Ârtlich begrenzt auf diese Veranstaltung hinzuweisen. Sollte ein
>>> fester Veranstaltungsort vorhanden sein, lie├če sich sicher relativ
>>> einfach zus├Ątzlich im Internet daf├╝r werben - die BeLUG wirkt dann
>>> unterst├╝tzend mit. Erfahrungsgem├Ą├č sollte man Internetwerbung
>>> (insbesondere kurzfristige) nat├╝rlich nicht ├╝bersch├Ątzen - es w├Ąre
>>> jedoch nach au├čen hin ein (Lebens)Zeichen. Auch die Aufnahme in
>>> zentral ertstellte Werbung seitens des Koordinators (der BeLUG)
>>> w├Ąre dann sicher m├Âglich - ohne eine konkrete Adresse bzw. den
>>> Termin hat das nunmal keinen Sinn.
>>>
>>> Mir ist nat├╝rlich klar, dass das Ganze relativ kurzfristig ist und
>>> direkter Kontakt vor Ort (Erfurt) dann sinnvoll w├Ąre. Hier w├╝rde
>>> ich nat├╝rlich auch unterst├╝tzend mitwirken.
>>>
>>> Ich (und sicher auch die BeLUG sowie andere "Bewohner des kleinen
>>> gallischen Dorfes") w├╝rden sich freuen, wenn auch Th├╝ringen am
>>> "Linux Presentation Day" teilnehmen w├╝rde. Solltet ihr noch andere
>>> "Nachfahren Vercingetorix'" kennen, w├Ąre es nat├╝rlich sch├Ân, auch
>>> diese f├╝r eine Mitarbeit zu gewinnen.
>>>
>>> Wie sieht eure Meinung zu dem Thema aus?
>>>
>>> p.s: Da ich diese Mail nicht mit gesch├Ąftlichem Hintergrund
>>> schreibe, verwende ich eine private Mailadresse.
>>>
>>>
>
>> - --
>> Mit freundlichen Gr├╝├čen / With kind regards
>> J├Ârg Ryska
>
>> WWW: http://www.joerg-ryska.de
>
>> "Es gibt kein Verbrechen, keinen Kniff, keinen Trick, keinen
>> Schwindel, kein Laster, das nicht von Geheimhaltung lebt. Bringt diese
>> Heimlichkeiten ans Tageslicht, beschreibt sie, macht sie vor aller
>> Augen l├Ącherlich. Und fr├╝her oder sp├Ąter wird die ├Âffentliche Meinung
>> sie hinwegfegen. Bekannt machen allein gen├╝gt vielleicht nicht - aber
>> es ist das einzige Mittel, ohne das alle anderen versagen."
>
>> Joseph Pulitzer
>>

>
-------------- nńchster Teil --------------
Ein Dateianhang mit HTML-Daten wurde abgetrennt...
URL: http://www.tlug.de/pipermail/tlug_allgemein/attachments/20151009/4100d6f4/attachment.htm