Zusammenspiel fetchmail, procmail, spamassassin

Jan-Benedict Glaw jbglaw at lug-owl.de
Mon Jan 24 17:47:34 CET 2005


On Mon, 2005-01-24 17:09:16 +0100, Sven Hartenstein <lists at svenhartenstein.de>
wrote in message <20050124160916.GD6650 at schlepptop.homenetwork>:
> Folgendes Problem, wenn ich mit dem Modem E-Mails abrufe: spamassassin
> braucht fĂŒr jede E-Mail eine kleine Weile, bis es fertig ist, und erst
> danach lÀdt fetchmail die nÀchste E-Mail runter. Also: es dauert
> ziemlich lange im Vergleich zu ohne spamassassin, wo die E-Mails ohne
> Unterbrechung reinkommen.
> 
> Jetzt könnte ich natĂŒrlich fetchmail befehlen, nach /var/mail zu
> schaufeln statt an procmail und erst wenn ganz fertig in einem zweiten
> Schritt procmail von dort lesen lassen. Dann dauert es vermutlich
> genauso lang aber ich muß nicht so lange online sein.
> 
> Gibt es eine elegantere Lösung?

Die Lösung[tm] ist, die Emails einem lokalen MTA zu ĂŒbergeben, der sie
ggf. in seine spool dirs packt oder via procmail delivert. Somit wird
fetchmail die Mails sofort los. Du hast quasi eine AbkĂŒrzung genommen,
indem Du die Mails gleich lokal loszuwerden versuchst.

MfG, JBG

-- 
Jan-Benedict Glaw       jbglaw at lug-owl.de    . +49-172-7608481             _ O _
"Eine Freie Meinung in  einem Freien Kopf    | Gegen Zensur | Gegen Krieg  _ _ O
 fuer einen Freien Staat voll Freier BĂŒrger" | im Internet! |   im Irak!   O O O
ret = do_actions((curr | FREE_SPEECH) & ~(NEW_COPYRIGHT_LAW | DRM | TCPA));
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit BinÀrdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : nicht verfĂŒgbar
Dateityp    : application/pgp-signature
DateigrĂ¶ĂŸe  : 189 bytes
Beschreibung: Digital signature
URL         : http://www.tlug.de/pipermail/tlug_allgemein/attachments/20050124/7e54dbf0/attachment.pgp